Schimmelpilzbelastungungen, ein unterschätztes Problem.

©Podewsky
Schimmelpilz Stachybotrys chartarum

Das Erscheinungsbild von Schimmelpilzproblemen in Häusern und Wohnungen ist sehr vielfältig: Es reicht von kleinsten Schimmelflecken bis hin zu grossflächigem Schimmelbewuchs und Stockflecken. Um so schwieriger ist es, die Situation richtig einzuschätzen. Wann handelt es sich um eine Bagatelle, wann um ein gravierendes Problem? Mit Schimmelpilzproblemen betroffen ist in Deutschland ca. jede dritte Wohnung mit den unterschiedlichsten Ursachen.  Die häufigsten sind bauliche Mängel, Hochwasser oder Rohrleckagen, bauliche Massnahmen wie der Einbau dichter Fenster, nutzungsbedingte Ursachen oder verschiedene Kombinationen. In der Folge können Schäden am Gebäude und an der Inneneinrichtung auftreten. Insbesondere können Holzprodukte quellen, sich zersetzen und ihre Stabilität verlieren, Metalle rosten oder Dämmstoffe verlieren ihre Dämmfunktion. Zudem können Schimmelpilzbelastungen erhebliche gesundheitliche Auswirkungen bewirken; denn Schimmelpilze können Allergien, Haut-, Augen- und Atemwegsreizungen hervorrufen und bei Menschen mit erhöhten Risiken Infektionen verursachen.